Hundephysiotherapie / Hundeostheopathie

Die Hundephysiotherapie bzw. die Hundeosteopathie beschäftigt sich mit der ganzheitlichen Behandlung unseres besten Freundes.

Auch Hunde leiden sehr häufig unter Erkrankungen oder Verletzungen des Bewegungsapparates. Wie auch beim Menschen handelt es sich oft um Wirbelsäulen-Problematiken wie zum Beispiel Bandscheibenvorfälle, Gelenksabnützungen, Verstauchungen,Verletzungen der Muskulatur oder der Bandstrukturen.

Das Wenige, was Du tun kannst, ist viel, wenn Du nur Schmerz, Angst und Weh von einem Wesen nimmst.
(Albert Schweitzer)

Die Hundeosteopathie bietet Methoden, genau diese Probleme sanft zu behandeln, Schmerzen zu lindern und die Funktionsfähigkeit der betroffenen Strukturen wieder herzustellen. Das erspart dem Besitzer auch den einen oder anderen Gang zum Tierarzt.

Weiters bietet die Osteopathie Techniken zur Behandlung der inneren Organe. Durch Umwelteinflüsse oder durch falsches Futter können das Verdauungssystem und die Entgiftungsorgane in Mitleidenschaft gezogen werden. Das führt oft zu Verdauungsproblemen, Problemen mit der Haut oder mit dem Fell bis hin zu Verhaltensauffälligkeiten.

Viszerale Therapie hilft hier die Organe in ihren optimalen „Arbeitsrhythmus“ zurückzubringen und die mit einhergehenden Begleiterscheinungen zu lindern.

Weitere Informationen zur Hunde Versicherung

Foto: Paul Vasarhelyi/Shutterstock.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.